In Österreich ereignen sich etwa 57 Einbrüche pro Tag. Nichtsdestotrotz glauben sich zahlreiche Österreicher und Österreicherinnen in Sicherheit. Wie so oft lautet das trügerische Motto: Bei mir ist doch eh nichts zu holen! In Folge dessen wird nichts unternommen, um die Sicherheit im trauten Heim zu steigern. Diese Blauäugigkeit kann katastrophale Auswirkungen haben.

Fenster und Balkontüren als Schwachstellen

Nicht nur die Tür gilt als Schwachstelle eines Gebäudes, sondern auch die Fenster und die Balkontüren. In diesem Sinne ist es sehr wichtig, zumindest alle leicht erreichbaren Fenster im Erdgeschoß mit einbruchhemmenden Beschlägen zu sichern. Des Weiteren sollten bei Terrassentüren zusätzliche Verriegelungen montiert werden. Die Garagen- und Kellerfenster sowie die Kellerschächte werden oft in puncto Einbruchschutz außer Acht gelassen, auch in diesen Bereichen ist eine zusätzliche Sicherung anzuraten. Gitterstäbe oder Sicherheitsriegel erhöhen die Sicherheit. Die Gitterroste bei den Lichtschächten sollten mit massiven Ketten zusätzlich fixiert werden. In vielen Fenstern ist noch nicht einmal eine Basis-Sicherheit integriert.

Stangenverriegelungssystem FS 800 – Absicherung mit Köpfchen

Sind die Fenster, aber auch die Balkon- bzw. Terrassentüren bestens abgesichert, können Einbrüche mit hoher Wahrscheinlichkeit verhindert werden. Das Stangenverriegelungssystem FS 800 ist in der Lage Fenster, aber auch Terrassentüren aus Holz, Aluminium und Kunststoff über die gesamte Höhe abzusichern. Zwei Verriegelungspunkte sorgen dafür, dass eine zusätzliche Absicherung gegen mechanisches Aushebeln garantiert werden kann. Da der Fenstergriff mit einem Schlüssel abgeschlossen werden kann, wird das unbefugte Öffnen von innen verhindert. Das Stangenverriegelungssystem FS 800 eignet sich deshalb auch als wirksame Kindersicherung. Das FS 800 kann auch zum Einsatz kommen, wenn man Fenster und Terrassentüren nachträglich absichern möchte.

Was zeichnet das Stangenverriegelungssystem FS 800 aus?

  • Das Produkt ist VdS 2536 und DIN 18 104-1 zertifiziert.
  • Die Deckleiste besteht aus einem hochwertigen und langlebigen Leichtmetall-Profil.
  • Das Design ist formschön und schlank.
  • Die Montage geht einfache und zeitsparend vonstatten.
  • Die Verriegelung wird auch in Kippposition gewährleistet.
  • Das System ist in EVVA-Schließsysteme mit optionalen FSG-Fenstergriffen integrierbar.

Warum Fenster und Balkontüren unbedingt einer Zusatzabsicherung bedürfen

Die meisten modernen Fenster und Balkontüren sind in der Regel so konstruiert, dass eine optimale Wärmedämmung und ein perfekter Lärmschutz gegeben sind. Was den Schutz vor Einbrechern betrifft, sind aber fast immer gravierende Defizite zu verzeichnen. Standard-Elemente sind oft lediglich durch Rollzapfen gesichert, die in rund 80 Prozent der auf dem Markt befindlichen Fenster und Balkontüren verbaut sind. Sie sind dafür zuständig Fenster abzudichten, können aber keinen mechanischen Schutz vor Einbruch bieten. Sind die Fenster nur mit Rollzapfen ausgestattet, haben Einbrecher ein leichtes Spiel: Mit einem gewöhnlichen Schraubendreher gelangen sie geräuschlos in nur wenigen Sekunden in die Wohnung bzw. das Haus ihrer Begierde. Hier wird klar, wie wichtig es ist Fenster und Terrassentüren zusätzlich abzusichern.

Tagged with →  

Sie haben sich ausgesperrt?

Wir helfen ihnen schnell, sicher und zuverlässig. Rufen Sie jetzt unsere Notdienst Nummer unter 0676 / 44 55 000 an und kontaktieren Sie den nächsten Aufsperrdienst Mitarbeiter in Wien oder Niederösterreich. Wir sind der #1 Testsieger im Aufsperrdienst Test bei Kronen Zeitung und Konsument - überzeugen Sie sich!

Jetzt Hotline anrufen: 0676 / 44 55 000

Festnetz anrufen: 01 / 707 33 53
Share →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.