Schlüsseldienste schaffen es meist nur mit einer Schlagzeile in die Nachrichten. Die Medien weisen immer wider gerne auf die Methoden der Abzocker hin und schildern in furchterregenden Details die Schicksale der Opfer. Doch wie sehr schaden diese Berichte den seriösen Anbietern? Gerade Schlüsseldienste sind besonders auf einen Vertrauensvorschuss angewiesen. Schließlich dürfen seriöse Dienste Geräte kaufen und Techniken erlernen, die den Zutritt zu beinahe jeder Wohnung und zu fast jedem Haus ermöglichen. Wie gehen die weißen Schafe der Branche mit diesen Anschuldigungen um?

Hinweis: Die Umrüstung auf digitale Schließsysteme, über die wir auch informieren, verringert den universellen Zutrder Schlüsseldienste zu allen Wohn- oder Geschäftsflächen. Unter Laborbedingungen lässt sich zwar jedes Schloss irgendwann öffnen, aber in der Praxis sind digitale Schließsysteme einfach zu zeitaufwendig um sie unbemerkt zu knacken.

Die Gegenoffensive der seriösen Schlüsseldienste

Die rechtschaffenen Experten der Branche wissen, dass sie sich von den schwarzen Schafen abgrenzen müssen. Ansonsten würde der ganze Berufsstand in Verruf geraten. Diese Abgrenzungsmethoden ermöglichen in erster Linie den Kunden genau zu identifizieren, welchen Dienstleister sie zum Öffnen ihrer Türen anstellen können, ohne eine böse finanzielle Überraschung zu riskieren.

Die seriösen Dienste bewerben aus gutem Grund eine wichtige Geschäftspraxis ihrerseits: Es wird kein Geld direkt an der Tür verlangt. Rechtschaffene Aufsperrer stellen immer nur eine Rechnung aus, die später zu begleichen ist. Außerdem gibt ein solcher Schlüsseldienst nach der Einschätzung der Situation einen sehr genau Kostenvoranschlag an, bevor er zu arbeiten beginnt.

Die Werbeoffensive mit diesen zwei Punkten zeigt eine besonders gute Wirkung, da die beworbenen Kriterien von jedem Konsumenten sofort selbst nachvollzogen und geprüft werden können. Wie in so vielen Fällen hilft ausreichend Information um Vorurteile zu bekämpfen und im Keim zu ersticken. Die seriösen Schlüsseldienste verfolgen also die richtige Strategie um sich effizient von ihren unredlichen „Kollegen“ abzugrenzen. Vor allem da die Medien diese Werbeoffensiven ebenfalls aufgreifen, schaden selbst die vielen Warnungen und Schicksalsberichte den redlichen Anbietern nicht. Am Ende dieser Artikel stehen nämlich meist genau die beschrieben Tipps:

  • Lassen Sie sich einen genauen Kostenvoranschlag geben, bevor die Arbeit beginnt!
  • Zahlen Sie niemals bar an den Mitarbeiter des Schlüsseldienstes!

Es darf geschlussfolgert werden, dass sich auf lange Sicht die Anbieter mit weißer Weste über die Berichterstattung freuen dürfen. Außerdem stellt das Öffnen von Haustüren nur einen Teil des gesamten Geschäftsspektrums eines seriösen Schlüsseldienstes dar. Diese Dienste wollen eher in die Richtung informieren, dass niemals ein Schlüsseldienst gerufen werden muss und die sichersten Schließtechniken anbieten. Dies zeigt das Angebot von digitalen Techniken, welche die Nachfrage nach dem Aufsperrdienst enorm verringern.

Share →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.