GateDie Gedanken sind schon längst beim nächsten Termin oder beim erfreulichen Treffen mit den Bekannten. Alle Sachen sind gepackt, aber die Zeit ist knapp. Diese Situation findet in Österreich jeden Tag hundertfach statt. Leider bleibt dabei oft eine wichtige Kleinigkeit liegen: Der Schlüssel. Oft merken die Betroffenen schon in dem Moment nachdem die Tür zugefallen ist, dass sie sich selbst ausgesperrt haben. Das Fluchen über die eigene Nachlässigkeit beginnt postwendend, doch wie sollte ruhig und besonnen in dieser Situation reagiert werden?

Wurden Vorkehrungen für diesen Ernstfall getroffen?

In ländlichen Gebieten wird vergleichsweise selten ein Schlüsseldienst gerufen. Wenn die Haustüre zufällt, dann existiert meist eine alternative Möglichkeit um wieder zurück in die eigenen vier Wände zu gelangen. Oft steht eine Terrassentür oder ein Fenster offen, hinter einem Blumenstock liegt ein Ersatzschlüssel bereit oder die Nachbarn verwahren einen solchen.

In größeren Städten, vor allem in Wien, ist es eher schwieriger über ein Fenster oder den Balkon im fünften Stock zurück in die Wohnung zu steigen. Aber es besteht durchaus die Möglichkeit einen Ersatzschlüssel bei vertrauenswürdigen Nachbarn zu hinterlegen. Wenn alle Nachbarn unsympathisch sind und kein sicheres Versteck gefunden wird, dann empfiehlt es sich zumindest die Kontaktdaten eines vertrauenswürdigen Schlüsseldienstes in der Nähe zur Hand zu haben. Das kann eine Visitenkarte in der Geldbörse sein oder ein Eintrag im Smartphone, das wir übrigens viel seltener liegen lassen als den eigenen Schlüssel.

Keine Vorkehrungen und trotzdem ausgesperrt!

Leider kommen auch Personen in die Situation des „Ausgesperrt Seins“, die niemals damit gerechnet hätten und folglich keine Vorkehrungen für den Ernstfall getroffen haben. In diesen Fällen heißt es zuerst: Ruhe bewahren! Dann müssen Sie sich einige Fragen stellen:

  • Besitzt ein Verwandter einen Schlüssel und wann ist er zu erreichen?
  • Ist ein seriöser Schlüsseldienst bekannt?
  • Bis wann muss ich dringend wieder in die Wohnung?
  • Hab ich ein Smartphone dabei?
  • Wenn ebenfalls kein Handy mitgeführt wird, wie kann kommuniziert werden?

Grundsätzlich muss mit höheren Kosten gerechnet werden, wenn die betroffene Person schnell wieder in die Wohnung muss und nur schwer kommuniziert werden kann. Vielleicht helfen die Nachbarn in dieser Notsituation doch einmal und kennen einen vertrauenswürdigen Schlüsseldienst oder erlauben das Telefon bzw. das Internet zu verwenden.

Achtung: Bei einer Google-Suche eher bekannte Markennamen ansteuern und weniger auf die Top-Suchergebnisse setzen, da sich dort oft Abzocker-Schlüsseldienste finden!

Sofern die Wohnung erst später wieder betreten werden soll und Alternativen bekannt sind, kann eher an die günstigste Lösung gedacht werden. Es kann durch einen Vergleich der kosteneffizienteste Notdienst recherchiert werden und wenn er nicht umgehend anrücken muss, ergibt sich vielleicht eine Ersparnis bei den Anfahrtskosten. Verhandeln Sie in diesen Fällen unbedingt!

Wenn auch Ihr Smartphone in der Wohnung zurückgelassen wurde und keine Nachbarn öffnen, dann kann das nächstgelegene Internetcafé Abhilfe schaffen und von dort aus wird vielleicht sogar ein Verwandter mit Ersatzschlüssel erreicht.

Hinweis: Wenn der Partner oder die Partnerin bzw. die WG-Mitbewohner am nächsten Tag zurückkehren, kann eine Übernachtung in einem Hotel sogar günstiger als ein Schlüsseldienst sein! Aber vor allem müssen Sie sich nicht schämen. Dieser unangenehmen Situation stehen mehr Personen jeden Tag gegenüber, als Sie meinen – Verbuchen Sie es als Lehrgeld!

Tagged with →  

Sie haben sich ausgesperrt?

Wir helfen ihnen schnell, sicher und zuverlässig. Rufen Sie jetzt unsere Notdienst Nummer unter 0676 / 44 55 000 an und kontaktieren Sie den nächsten Aufsperrdienst Mitarbeiter in Wien oder Niederösterreich. Wir sind der #1 Testsieger im Aufsperrdienst Test bei Kronen Zeitung und Konsument - überzeugen Sie sich!

Jetzt Hotline anrufen: 0676 / 44 55 000

Festnetz anrufen: 01 / 290 15 86
Share →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.